Unser Team

"Miteinander und füreinander" oder auch "Geben und Nehmen": Damit ein Verein funktioniert und lebt, bedarf es engagierter Mitglieder, also...

  • Leute, die "machen" und mit anpacken,
  • Leute, die organisieren und strukturieren, und
  • Leute, die den Verein (vor-)anführen.


Dabei werden von jedem Mitglied die individuellen Eigenschaften sowie Stärken wertgeschätzt, berücksichtigt und dementsprechend mit in das Aufrechterhalten des Vereins eingebracht. Für jeden wird die richtige Aufgabe gefunden. Wir alle gestalten schließlich den Verein und das Vereinsleben. Besondere Rollen spielen dabei jedoch die vier, von den Vereinsmitgliedern gewählten Vorstandsmitglieder, der ernannte Gelände- und Hüttenwart, die Zuchtschauleitung und auch der Zuchtwart. Nachfolgend stellen wir Euch die Persönlichkeiten vor, die diese Rollen ehrenamtlich und hochmotiviert ausfüllen.


Unser Vorstand

Seit Herbst 2021 steht der Verein unter neuer Leitung: Unser erster Vorsitzender hat drei neu gewählte Vorstandsmitglieder an seine Seite bekommen. Der Vorstand setzt sich sowohl aus erfahrenen, als auch aus jungen, tüchtigen Mitgliedern zusammen. Dabei hat jeder seine Schwerpunkte.

Daniel Platz, 1. Vorsitzender

Daniel Platz, 1. Vorsitzender

Wiebke Holetzek, 2. Vorsitzende

Wiebke Holetzek, 2. Vorsitzende

"Hallo liebe Dackelfreunde! Gern möchte ich mich denjenigen vorstellen, die mich (noch) nicht persönlich kennen. Ich bin 34 Jahre alt und wohne in Flingern und arbeite als Wirtschaftsjuristin bei der Bezirksregierung Düsseldorf. Meine große Freude und Liebe galt schon immer den Hunden und insbesondere dem Dackel. Aktuell besteht mein „Rudel“ aus dem 17,5-jährigen Standard-Rauhaarteckel Moppi (Eyko vom Aegidiusbrunnen), dem rumänischen Tierschutzhund Matjes, ca. 1 Jahr alt, und der quirligen 2-jährigen Dackel-Dame Heidi. Seit 2021 bin ich nicht nur BHP-Ausbilderin, sondern auch Vorstandsmitglied. Mein Hauptaugenmerk für meine Vorstandsarbeit liegt in Ausbildungen und Veranstaltungen: Ich möchte den Dackel in seinem Wesen und mit seinen Eigenschaften fördern und fordern, mit gut ausgebildeten Begleithunden artgerecht trainieren, das Trainingsangebot für unsere Ortsgruppe insgesamt vergrößern, aber auch die gesamte Mitgliedschaft durch gesellige Veranstaltungen zusammenfinden lassen. Zudem engagiere ich mich stark in der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins und sorge dafür, dass Informationen rund um unseren Klub nach außen getragen werden. Als Delegierte darf ich auch den Landesverband Rheinland unterstützen. Ich freue mich sehr auf ein schönes Miteinander!"

Mario Abbassi-Pohlmann, Schatzmeister

Mario Abbassi-Pohlmann, Schatzmeister

„Als Mario Abbassi-Pohlmann gehe ich leise, aber doch zielstrebig auf die 60 zu, lebe in Duisburg, bin aber ein Düsseldorfer Jung´ aus Benrath. Seit Mitte der 90er Jahre bereichere ich die Telekommunikation/Mobilfunkwelt und habe dort immer viel mit Zahlen zu tun, weshalb der „Schatzmeister“ eine logische Konsequenz ist. Privat steht neben meinem RHT „Gustel derer zu Pempelfort“ auch Musikgenuss und Fliegen auf dem Stundenplan, denn glücklicherweise halte ich eine Lizenz für Privatpiloten. Was reizt mich an der Vereinsarbeit? Der Umgang mit Gleichgesinnten, im Team gemeinsam an Zielen zu arbeiten, das sind die Ansprüche, die mich umtreiben. Gerne bringe ich meine Erfahrung, Kompetenzen und Fertigkeiten in unsere gemeinsame Sache im DTK ein. Für jemanden, der nach 20 Jahren mit Rottweilern, nun seit einem knappen Jahr für ein Teckel brennt, ist das Anspruch und Ansporn zugleich."

Urban Slamal, Schriftführer

Urban Slamal, Schriftführer

„Liebe Mitglieder und Dackelfreunde, nach meiner - etwas unverhofften - Berufung zum Schriftführer für den Rest der Wahlperiode möchte ich mich auch in aller gebotenen Kürze denjenigen Mitgliedern vorstellen, denen ich noch nicht persönlich begegnen durfte: Mein Name ist Urban Slamal, ich bin an einem Rosenmontag, dem 22.2.1971 in Düsseldorf geboren und auch in Düsseldorf-Pempelfort wohnhaft. Beruflich bin ich als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht in eigener Kanzlei tätig. Ich hoffe mein Amt - welches ja im wesentlich die Führung der Vereinskommunikation mit sich bringt - zur allseitigen Zufriedenheit auszufüllen und stehe natürlich für Fragen und Anregungen jederzeit gern zur Verfügung. Auf eine gute Zusammenarbeit!“


 


Unsere Warte

Jan Tornau, Geländewart

Jan Tornau, Geländewart

"Hallo Dackelfreunde! Mein Name ist Jan Tornau, ich bin 44 Jahre alt und wohne mit meiner Frau Julia und meinem Rauhaarteckel „Knöpfchen vom Dornenkamp“ in Düsseldorf. Wir haben uns von Anfang an herzlich bei der DTK Gruppe Düsseldorf e.V. aufgenommen gefühlt. Ein Verein lebt davon, wenn Personen sich mit einbringen. Deswegen habe ich mich auf den Posten des Geländewartes beworben und freue mich die Aufgabe übernehmen zu können. Die DTK Gruppe Düsseldorf hat ein tolles Vereinsgelände! Dieses Gelände zu erhalten, weiter zu gestalten und zu verbessern soll Ziel und Aufgabe meines Ehrenamts sein. Natürlich kann nicht eine Person alles alleine bewerkstelligen. Darum werden ab und an Arbeitseinsätze am Gelände von mir einberufen und dann stattfinden, bei denen jede helfende Hand gerne gesehen ist. Getreu dem Motto: „Viele Hände, schnelles Ende“ soll ein Arbeitseinsatz im gemütlichen Beisammensein ausklingen! Packen wir es an!"

Brigitte Heinekamp, Hüttenwartin

Brigitte Heinekamp, Hüttenwartin